Das lange Warten hat nun ein Ende!

Lange Zeit haben wir darauf gewartet, nun war es am 19. Dezember endlich soweit!

Unsere neue Rutsche ist angeliefert, montiert, geprüft und freigegeben worden. Die meisten unserer Kinder sind an diesem Tag das erste Mal im Kindergarten gerutscht. Ein Highlight für alle.

Die Rutsche ist eine Spezialanfertigung und extra für uns angefertigt worden. Durch den Bogen und auch die Röhrenform fordert sie aber auch Mut von den Kindern und den haben sie!

IMG 1079 Kopie

 

IMG 1080 Kopie

 

IMG 1115 Kopie

 

IMG 1136 Kopie

Alle Jahre wieder, in der Vorweihnachtszeit, sind im Familienzentrum viele fleißige Weihnachtswichtel damit beschäftigt, die Gruppenräume mit weihnachtlichem Glanz zu erfüllen.

Gemeinsam wurde in jeder Gruppe Weihnachtsbaumschmuck gebastelt, damit auch unser Baum in der Eingangshalle im weihnachtlichen Glanz erstrahlt. Aber nicht nur unser Baum in der Eingangshalle wurde damit geschmückt. Zusätzlich haben wir noch den Baum in der Sparkasse Windhagen geschmückt, den Baum der Feuerwehr Windhagen und einen Teil der zwei Bäume in der Gemeinde. Überall war ein wenig Schmuck von uns zu entdecken.

Adventskalender- Päckchen wurden verpackt, Zaubersäckchen oder Zaubernüsse mit den Kindernamen versehen, Wunschzettel gemalt, Geschichten bereitgelegt….

Und dann, am 01.Dezember, konnte sie beginnen…. die wahrscheinlich spannendste Zeit im Kindergarten. Die Vorweihnachtszeit!!!!

Jeden Morgen haben wir in einen kleinen Abschnitt unserer Adventskalendergeschichte gelesen, die Sternengruppe hat sich z.B. in diesem Jahr zusammen mit dem Bären Mischa auf die lange Reise zum Jesuskind in der Krippe gemacht, um ihm Geschenke von den Tieren im Winterwald zu überreichen. Jeden Tag wurden 2 Glückskinder aus den Zaubersäckchen gezogen, für die der Bär Mischa einen persönlich geschriebenen Brief dabei hatte. Ein paar nette Worte für jedes einzelne Kind, die mehr Freude gemacht haben als ein Stückchen Schokolade!!

An Nikolaus sind die Sternis mit Lisa´s Hund Sky in den Wald gewandert und haben dort tatsächlich den Sack vom Nikolaus entdeckt.

Beim Weihnachtsgottesdienst, gemeinsam mit unseren Kindergartenfamilien, waren in diesem Jahr die Jumbos als Weihnachtwichtel unterwegs. Gemeinsam mit dem Erzieherteam haben die Kinder die Geschichte von Maria und Josef, ihrer beschwerlichen Reise nach Betlehem, der Geburt Jesu im Stall und dem Sinn von Weihnachten erzählt und vorgespielt. Musikalisch begleitet wurde das Anspiel von Heidi Klingberg und ihren Musikkids. Heidi, Dir noch einmal vielen Dank für Deine Unterstützung!!

Den Höhepunkt und gleichzeitig den Abschluss der Vorweihnachtszeit im Familienzentrum bildete wie in jedem Jahr die Weihnachtsfeier mit den Kindern in den verschiedenen Gruppen. Wir haben zusammen gefrühstückt und auch hierfür haben die Weihnachtswichtel den Tisch mit gemütlichem und festlichen Glanz bestückt. Einige Gruppen haben an diesem Tag als Besonderheit einen kleinen Film gesehen oder sich auf eine Schnitzeljagt gemacht, um die Geschenke vom Christkind zu finden.

Und als dann das Christkind an die Gruppentüre geklopft hat und die Geschenke entdeckt wurden, gab es für die Kinder kein Halten mehr….

In diesem Jahr gab es tolle Geschenke für die Gruppen: Puppenhäuser, Parkgaragen, Puppen und Autos warten nun darauf, dass mit ihnen gespielt wird.

Doch nicht nur die Kinder aus unserem Kindergarten können sich in diesem Jahr über Geschenke freuen. Denn auch in diesem Jahr haben wir wieder an der Aktion „Weihnachten für jedes Kind“ teilgenommen. Insgesamt 36 Päckchen haben wir an Kinder versenden können, die sonst keine Geschenke zu Weihnachten erhalten würden. Durch die Päcken wird es viele glänzende Kinderaugen geben. Danke, dass Sie uns hierbei wieder so tatkräftig unterstützt haben!

 

DSC04811 Kopie

 

IMG 1719 Kopie

 

IMG 1091 Kopie

Auch in diesem Jahr war es endlich wieder soweit: Die Sternen- und Sonnenkinder luden ihre Großeltern zu einem gemütlichen Nachmittag in den Kindergarten ein.

Nächstes Jahr finden auch die zwei Großelternnachmittage von der Mond- und Wolkengruppe statt.

Bei Kaffee, Kuchen und Waffeln haben die Großeltern mit ihren Enkelkindern gespielt, sich unterhalten und den Kindergarten kennengelernt.

Es waren zwei sehr schöne Nachmittage und wir freuen uns auf die nächsten Male.


Auch in diesem Jahr kann man bei uns seit Anfang August viele neue Gesichter entdecken.

Denn nachdem wir vor den Ferien 39 Vorschulkinder in die Schule verabschiedet haben, durften wir nun 39 neue Kinder bei uns begrüßen. Mittlerweile haben sich bereits einige neue Kinder bei uns eingelebt. Egal ob erst zwei Jahre alt oder bereits Vorschulkind.

Nachdem die Kinder erst einmal gemeinsam mit ihren Eltern im Kindergarten geblieben sind, bleiben nun schon viele Kinder alleine hier, teilweise auch schon über das Mittagessen hinaus, bei uns.

Für die Kinder hieß es nicht nur die neuen Räume und das Außengelände zu entdecken, sondern auch die Kinder und Erzieherinnen kennen zu lernen und Freunde zu finden.

Wir heißen alle neuen Kinder und deren Familien herzlich willkommen und wünschen uns eine tolle und aufregende Zeit miteinander!

 

IMG 0697 Kopie

 

IMG 1335 Kopie

Ungewohnte Gesichter im Familienzentrum Himmelszelt! Wenn sonst Kinder von 2- 6 Jahren bei uns unterwegs sind, konnte man am Montag, den 14.08.17, Schulkinder antreffen. Insgesamt fünf Kindern im Alter von 6-10 Jahren hatten sich über den Ferienspaßkatalog der Stadt Gummersbach für den gemeinsamen Nachmittag angemeldet. Der Nachmittag stand unter dem Motto „Wald erleben“. Nach einem kurzen Kennenlernen ging es auch sofort in den Wald. Dort bauten wir uns mit vereinten Kräften ein riesiges Tipi, das durch einen super Trick sogar mit Blättern getarnt war. Nach der Arbeit konnten wir in dem Tipi ein kleines Picknick machen und uns stärken. Anschließend zogen wir weiter und machten einen Stopp am Kletterbaum. Danach wartete die nächste Herausforderung auf uns: baut eine Rollbahn nur mit Ästen, durch die ein Ball mindestens drei Meter rollt und mindestens eine Kurve macht. Nach einigem Tüfteln haben wir es tatsächlich geschafft. Die letzte, allerdings ungeplante Herausforderung wartete auf dem Rückweg. Da wo sonst ein kleiner Pfad herführt, waren plötzlich nur noch riesige Brennnesseln zu sehen. Also hieß es: Ab über die Wiese, quer Feld ein! Tatsächlich haben wir es trotz Umweg wieder pünktlich zum Kindergarten geschafft, wo bereits die Eltern auf uns warteten.

 

IMG 2272 Kopie

 

IMG 2275 Kopie Kopie

 

IMG 2277 Kopie

Termine

 
 

.

Gemeinde Passiv

Kindergarten Aktiv

Familienzentrum passiv